Elisabeth Wiesner – Astrologin

Wie wird man Astrologin?

Elisabeth Wiesner
Astrologin Elisabeth Wiesner

Von esoterischen Lehren wollte ich nichts wissen, als die Astrologie vor über 20 Jahren begann, mich in ihren Bann zu ziehen. Trafen diese Aussagen nur zufällig zu? Redete ich mir das ein, dass sie zuträfen? Ich begann jahrelange intensive „Testreihen“ mit mir selbst und mir nahestehenden Menschen, sowie mit dem Studium von Biografien.
Heute weiß ich: Es steckt unendlich viel in jedem Geburtshoroskop. Das ist verwirrend und normal. Wir sind ja schließlich alle nicht nur für andere, sondern oft genug auch für uns selbst verwirrend und vielfältig.
Heute kann ich aber astrologische Inhalte strukturieren, interpretieren und für neugierige Naturen in nützliche Informationspakete zusammenfassen.
Mir selbst haben diese astrologischen Botschaften beständig weitergeholfen. Mich und meine Handlungen zu hinterfragen, ist mir sehr wichtig. Es hilft mir eigentlich immer, die Dinge nicht zu selbstverständlich zu nehmen. Die unangenehmen Begegnungen werden dadurch oft in hilfreiche Begebenheiten verwandelt und Angenehmes kann besser gewürdigt werden.
Diese angenehmen Nebenwirkungen der Astrologie gebe ich gern an Interessierte weiter. Und freue mich sehr, wenn das eine oder andere Aha-Erlebnis, Verbesserungen zwischenmenschlicher Beziehungen und ganz allgemein eine Verbesserung der Lebenssituation meiner Kunden dabei herauskommen.

Eine ganz wesentliche Verbesserung meiner astrologischen Arbeit bieten die von mir entwickelten systemischen Planetenaufstellungen. Nützliche Informationen erhalten meine Kunden hierbei von gestellten Repräsentanten. Termine finden Sie hier.

Meine aktuelle Veröffentlichung zum Thema „Berufliche Potenziale“ möchte Sie auf Ideen bringen, wie Sie die Astrologie in diesem Bereich für sich selbst nutzbringend einsetzen können.

Die Technik für meine Aufstellungen und Techniken zur Gesprächsführung habe ich mir beim Syst®Institut von Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibed angeeignet. Instrumente aus der Psychologie, die auf menschenfreundlichste Weise Lösungen anbieten. Die Ausbildung in Organisationsstrukturaufstellung liegt meiner eigens daraus entwickelten Art der Horoskopaufstellung zugrunde. Meine Weiterbildung in 2017 zur Technik „Lösungsorientierte Gesprächsführung“ bringt meinen KundInnen großen weiteren Nutzen: Bereits bei der Klärung des Auftrages zu Beginn einer Astrologie-Stunde mit anschließender CD des Gespräches, ebenso bei den Horoskopaufstellungen. 2018 absolvierte ich im Metaforum in Abano die Ausbildung zur Hypnotherapeutischen Kommunikation bei Dr. Henning Alberts. Dies eröffnete mir ein wundervolles Instrument, um meine KundInnen dahin zu begleiten, von ihrem eigenen unbewußten Wissen zu profitieren.

Ich interessiere mich immer noch sehr für die „harten“, anerkannten Naturwissenschaften. Und vor allem für die Bereiche, in denen sie heute an ihre Grenzen stoßen. Der Physiker Fritjof Capra meint, Atomphysik hat heute mehr mit alten Mystikern gemein als mit unserer Vorstellung von „Wirklichkeit“. Seriöse Studien belegen, dass auch anerkannte Wirkstoffe in Medikamenten MINDESTENS zu einem Drittel auf dem neuerdings als seriös geltenden Placebo-Effekt beruhen … Da passt die Astrologie doch wunderbar hinein in unsere sich beständig wandelnde Welt der Erkenntnisse. Lassen Sie uns zusammen über die Welt staunen!

Portrait Elisabeth Wiesner in der Mittelbayerischen Zeitung vom 14. März 2017